Cursussen

Fremdsprachenunterricht: plurilingual und plurikulturell

Kursname

Fremdsprachenunterricht: plurilingual und plurikulturell = reflexiv, diskursiv, mehrsprachig

Kursleiter

Utrecht

EC

5/6 EC

Kurstermin

semester 2 (2021-2022)

Anmeldefrist

25/10/2021 - 09/01/2022

Ort

UU en Radboud

Dozent(en)

Doris Abitzsch (UU) en Sabine Jentges (Radboud)

Email Kontakt

Doris Abitzsch (UU)

Lernziele

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Kurses haben die Studierenden fundierte Kenntnisse im Bereich des kultur- und fremdsprachendidaktischen Handelns innerhalb heterogener Kontexte. Studierende gewinnen einen Überblick über für die Fremdsprachdidaktik relevanten Forschungsfragen und Forschungsmethoden der Mehrsprachigkeit und des kulturbezogenen Lernens. Darüber hinaus können sie mit ihrem Wissen Materialien für verschiedene Kontexte analysieren, bewerten, entwickeln, in die Praxis umsetzen, evaluieren und reflektieren.

Die Studierenden sind spezifisch in der Lage:

– mündliche und schriftliche Präsentationen und Diskussionsbeiträge auf inhaltlich und sprachlich angemessenem Niveau beizusteuern,

– selbstständig Literatur zu den im Seminar behandelten Kulturtheorien und Vermittlungskonzepten zu recherchieren, in strukturierter Form zu präsentieren (mündlich und schriftlich) und darüberhinausgehende Fragestellungen zu formulieren,

– Materialien zu Mehrsprachigkeit und kulturbezogenem Lernen theoretisch und methodisch fundiert zu analysieren

– eigene Fragestellungen, Thesen und Argumentationen zu Kulturtheorien und Vermittlungskonzepten zu entwickeln,

– Unterrichtsentwürfe auf der Basis von eigenen Fragestellungen im Bereich Mehrsprachigkeit und kulturbezogenem Lernen zu gestalten, auszuführen, zu evaluieren und anzupassen,

– Teile einer Exkursion zum Kursthema zu organisieren und inhaltlich mitzugestalten.

Inhalt

Dieser Kurs richtet sich an Studierende, die sich mit Theorien der Vermittlung von sprachlichen und kulturellen Inhalten in einem heterogenen schulischen und gesellschaftlichen Kontext auseinandersetzen möchten.

Sowohl die Niederlande als auch Deutschland können als plurilinguale und plurikulturelle Gesellschaften bezeichnet werden. Was bedeutet es, in einem solchen, heterogenen Umfeld, Sprachen zu lernen und zu unterrichten? Wie kann das mehrsprachige und plurikulturelle Potential von Lernenden und Lehrenden nutzbar gemacht werden, im Unterricht, aber auch im gesellschaftlichen Umfeld? Und wie kann die kulturelle und sprachliche Vielfalt des deutschsprachigen und auch des niederländischsprachigen Raums angemessen berücksichtigt werden? In diesem Seminar beschäftigen wir uns ausgehend von solchen, für Bildung und Gesellschaft relevanten Fragestellungen mit theoretischen Ansätzen und empirischen Befunden zu kultur- und sprachreflexivem Lernen und Diskursen, die Vielfalt und Heterogenität fördern und diese produktiv für das Lernen von Sprachen und Kulturbewusstheit nutzen. Hierbei gehen wir auch auf aktuelle bildungspolitische Entwicklungen im deutsch- und niederländischsprachigen Raum sowie auf europäischer Ebene ein. Ein Transfer dieser theoretischen, wissenschaftlichen und bildungspolitischen Überlegungen findet auf didaktisch-methodischer Ebene durch die Analyse und Konzeption von Unterrichtsmaterialien statt.

Hinweis: Zu diesem Kurs gehört eine Studienreise während der Maiferien (voraussichtliche Daten: 25. April bis 1. Mai). Während dieser Reise werden deutsche Partneruniversitäten (voraussichtlich Münster und Bielefeld) besucht. Für die Finanzierung wird ein Antrag beim DAAD gestellt.

Educatief perspectief:
In diesem Kurs werden wissenschaftliche Erkenntnisse und Diskurse zu sprachlicher und kultureller Vielfalt im deutschsprachigen Raum vermittelt, die durch die Zusammenarbeit mit Studierenden aus Deutschland (während der Studienreise) direkt erfahrbar sind und diskutiert werden. Hierbei steht die Relevanz der erarbeiteten und diskutierten Inhalte und hieraus zu ziehende didaktisch-methodischen Konsequenzen für die Vermittlung im schulischen Fremdsprachenunterricht im Mittelpunkt.

Prüfung

Werkvorm
Studiereis (7 dagen), voorbereidende bijeenkomsten (2 á 2,5 uur), afsluitende bijeenkomst (1 á 2,5 uur)

Examen
essay 30%
Project 70%

Studielast
5 EC = 140 uur, er is de mogelijkheid voor een extra opdracht (28 uur) om in totaal 6 EC voor de cursus te krijgen.

Overzicht:
Voorbereidende en afsluitende bijeenkomsten:         6 uur

Studiereis: 7 dagen á 6 uur werk aan cursus:              42 uur

Voorbereinde opdrachtenen literatuur (studiereis): 42 uur

werk aan portfolio:                                                           25 uur

werk aan het project:                                                       25 uur

Literatur

Literatuur
Literatuur wordt voor begin van het college digital ter beschikking gesteld.

Kosten cursus: 
Eigen bijdrage studiereis: ca. EUR 150.- (afhankelijk van toekenning externe subsidie).

Übrige Information

Rooster
vrijdagochtend 9:30-11:15

Data on campus
11.02.2022, 08.04.2022, 13.05.2022

Studienreise 19. April bis 24. April
Zu diesem Kurs gehört eine Studienreise während der Maiferien (voraussichtliche Daten: 19. April bis 24. April). Während dieser Reise werden deutsche Partneruniversitäten (voraussichtlich Münster und Bielefeld) besucht. Für die Finanzierung wird ein Antrag beim DAAD gestellt.

Back
duitsnl